LuSens - eine in vitro Zellkulturmethode

Luciferase-gekoppeltes Messsystem zur Untersuchung des hautsensibilisierenden Potentials von Substanzen

LuSens, OECD testguideline no. 442D, Hautsensibilisierung, in vitro

Der LuSens Assay ist eine akzeptierte Alternativmethode zum Tierversuch, um zu prüfen, ob eine Substanz Hautallergien auslösen kann. Die Allergieentstehung wird Hautsensibilisierung genannt. Sie beginnt mit der Bindung der Substanz an ein Hautprotein, gefolgt von der Aktivierung dendritischer Zellen und der Stressantwort der Hautzelle. Der LuSens Assay zeigt diesen Stress in Hautzellen an. Er wird in Kombination mit zwei weiteren in vitro Methoden eingesetzt, die die beiden anderen Ereignisse prüfen. Zusammen ersetzen die Methoden den gängigen Tierversuch, den lokalen Lymphknotentest in der Maus. Der LuSens Assay sagt in Kombination mit den anderen Methoden die hautsensibilisierende Wirkung einer Substanz beim Menschen zuverlässiger voraus als der Tierversuch an der Maus.

forum login